Vortragsverzeichnis

- Auswahl -

 

 

 

(Stand: April 2017)

 

 

 

- University of California, Berkeley; 24. März 1988, "Why and How to Naturalize Epistemology", (Gastvortrag)

 

- Washington University, St. Louis; 9. April 1988, "Why and How to Naturalize Epistemology", (Eingeladener Vortrag zu einer internationalen Konferenz Perspectives on Quine vom 9. bis 13. April 1988)

 

- Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) Bielefeld, 21 Juni 1988, "A Logical Geography of Naturalistic Epistemologies" (Eingeladener Vortrag zur internationalen Konferenz Models of Mind vom 20. bis 22. Juni 1988) 

 

- Universität Wien, 21. April 1989, "Neurath, Quine und der Physikalismus"

(Eingeladener Vortrag zum internationalen Symposium Jour Fixe der Vernunft - Der Wiener Kreis und die Folgen vom 20. bis 22. April 1989)

 

- Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) Bielefeld, 5. Dezember 1989, "Connectionist Representation, Semantic Compositionality, and the Instabiity of Concept Structure", gemeinsam mit Thomas Goschke (Eingeladener Vortrag zur internationalen Konferenz Domains of Mental Functioning: Attempts at a Synthesis vom 4. bis 8. Dezember 1989)

 

- Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) Bielefeld, 13. März 1990, "Styles of Psychological Understanding - Comment on Bieri", Eingeladener Kommentar zur internationalen Konferenz Mental Causation vom 12. bis 14. März 1990)

 

- International Center of Semiotic and Cognitive Studies of San Marino, 23. Mai 1990, "Skepticism about Semantic Facts" (Eingeladener Vortrag zur internationalen Konferenz  W.V.O. Quine's Contribution to Philosophy vom 21. bis 26. Mai 1990)

 

- Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) Bielefeld, "Should We Replace Knowledge by Understanding?" (Eingeladener Vortrag zu einem internationalen Autoren-Kolloquium miit Nelson Goodman und Catherine Elgin vom 18. bis 20. März 1991)

 

- Universidad del pais vasco, San Sebastian, 12. April 1991, "Empirismo y Pragmatismo en Carnap y Quine" (Eingeladener Vortrag zu einer internationalen Konferenz anlässlich des 100. Geburtstags von Rudolf Carnap El Programa De Carnap - Ciencia, lenguaje, filosofia vom 10. bis 12. April 1991)

 

- Institut für Wissenschaft und Kunst, Wien, 2. Oktober 1991, "Das erste 'Dogma' des Empirismus - Worum geht's zwischen Carnap und Quine?" (Eingeladener Vortrag  zum internationalen Symposium Wien - Berlin - Prag. Der Aufstieg der wisssenschaftlichen Philosophie vom 1. bis 4. Oktober 1991)

 

- Universität des Saarlandes, Saarbrücken, 10. Oktober 1991, "Naturalistische Erkenntnistheorie und Probleme der Normativität" (Vortrag auf der 1. Konferenz der Gesellschaft für analytische Philosophie, Analyomen 1, vom 9. bis 12. Oktober 1991)

 

- Technische Universität Berlin, 21. Oktober 1993, "Erkenntnistheorie ohne epistemische Kontextabhängigkeit" (Sektionsbeitrag zum XVI. Deutschen Kongress für Philosophie Neue Realitäten vom 20. bis 24. September 1993 an der TU Berlin)

 

- Technische Universität Braunschweig, 9. Februar 1994, "Was macht eine Erkenntnistheorie naturalistisch?" (Gastvortrag)

 

- Universität Kassel, 9. Juni 1994, "Wodurch wird eine Erkennnistheorie naturalistisch?" (Gastvortrag)

 

- Universität Frankfurt am Main, 27. Juni 1994, "Was macht eine Erkenntnistheorie naturalistisch?" (Gastvortrag)

 

- FSP Wissenschaftsgeschichte und Wissenschaftstheorie Berlin, 9. Dezember 1994, "Naturalistische Erkenntnistheorie - was kann das sein?" (Gastvortrag)

 

- University of Pittsburg, 1. April 1996, "Empirical Content" Eingeladener Vortrag zu einer internationalen Konferenz German-American Interaction in Scientific Philosophy after 1933 vom 29. März bis 1. April 1996)

 

- Universität Bremen, 10. Oktober 1996, "Erkenntnistheorie unnd Wissenschaft - Naturalistische Positionen" (Eingeladener Hauptvortrag zur Sektion "Für und wider den Naturalismus als Wissenschaftsprogramm" des 5. Bremer wissenschaftsphilosophischen Symposiums Philosophie und Wissenschaften - Formenn und Prozesse ihrer Interaktion vom 8. bis 11. Oktober 1996)

 

- Universität Bremen, 23. Januar 1997, "Was ist Naturalismus in der Erkenntnistheorie - Eine Einführungsvorlesung" (Gastvortrag)

 

- Humboldt-Universität Berlin, 13. Februar 1997, "What is Naturalism?" (Eingeladener Eröffnungsvortrag zu einer internationalen philosophischen Konferenz Inquiries into Naturalism vom 13. bis 15. Februar 1997)

 

- Katholieke Universiteit Leuven, 14. November 1997, "Quine and Davidson on the  Structure of Empirical Knowledge" (eingeladener Vortrag zu enem internationalen Workshop zur Philosophie Quines am 14. und 15. November 1997)

 

- Università di Pisa, 16. Dezember 1997, "What Is Naturalism Today - And What Should It Be Tomorrow?" (Eingeladener Vortrag zur Jahresversammlung der italienischen Gesellschaft für analytische Philosophie zu dem Thema Naturalismo e naturalizzazione vom 15. bis 17. Dezember 1997)

 

- Universität Konstanz, 7. Februar 1998, "Why Epistemic Justification Cannot Be Restricted to Inferential Relations Among Beliefs" (Eingeladener Vortrag zur internationalen Konferenz Coherence and the Dynamics of Belief vom 5. bis 7. Februar 1998)

 

- Universität Bremen, 10. Februar 1999, "Forms of Naturallism in the Philosophy of Mind" (Eingeladener Eröffnungsvortrag einer internationalen Tagung zum Thema Der Naturalismmus in den Kognitionswissenschaften und in der Philosophie des Geistes vom 10. bis 12. Februar 1999)

 

- Freie Universität Berlin, 16. Juni 1999; "Zu Arthur Dantos Philosophie der Kunst" (Habilitationsvortrag)

 

- Zentrum für interdisziplinäre Forschung (ZiF) Bielefeld, 7. September 1999; "Dirk Rathke - Roland Geissel: Zwei komplementäre Positionen neuer autonomer Kunst im ZiF" (Vortrag anlässlich der Ausstellungseröffnung im ZiF)

 

 - Universität Konstanz, 5. Oktober 1999; "Zur Verteidigung des Psychologismus in der Erkenntnistheorie" (Eingeladener Vortrag zum XVIII. Deutschen Kongress für Philosophie vom 4.-8. Oktober an der Universität Konstanz)

 

- Universität Essen, 15. Mai 2000; "Wie überzeugend ist die argumentative Konzeption epistemischer Rechtfertigung?" (Gastvortrag)

 

- Humboldt-Universität Berlin, 27. Oktober 2000, "Was ist Kognitionswissenschaft?" (Einführungsvortrag in das zusammen mit Prof. Dr. Peter Frensch und Prof. Dr. Michael Heidelberger veranstaltete interdisziplinäre Seminar Kognitionswissenschaft: Psychologische und philosophische Perspektiven)

 

- Ludwig-Maximilians-Universität München, 15. Dezember 2000; "Naturalismus, Intentionalität und Alltagspsychologie" (Bewerbungsvortrag für eine C3-Professur für Analytische Philosophie mit den Schwerpunkten Sprachphilosophie und Philosophie des Geistes)

 

- Universität Potsdam, 12. Januar 2001; "Questions on Michael Willliams' Knowledge in Context" (Kommentar)

 

- Universität Leipzig, 16. Mai 2001, "Mentale Simulation und Empathie"

(Gastvortrag)

 

- Universität Paderborn,  20. Juni 2001, "Ersetzt die Wissenssoziologie die Wissenschaftstheorie?" (Bewerbungsvortrag für eine C4-Professur für Philosophie mit den Schwerpunkten Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie)

 

- Universität Ulm, 22. Juni 2001, "Mentale Simulation und Empathie - Begriffliche Probleme und empirische Belege" (Eingeladener Vortrag zu der Tagung Moralität, Rationalität und die Emotionnen an der Universität Ulm vom 22.-24.6. 2001)

 

- Verein für aktuellle Kunst/Ruhrgebiet, Oberhausen, 2. September 2001, "Roland Geissel - Dirk Rathke - Zwei Positionen neuer nicht-gegenständlicher Malerei"

 

- Universität Essen, 26. November 2001, "Was ist Ethik des Meinens?" 

(Bewerbungsvortrag für eine C4-Professur für Philosophie mit dem Schwerpunkt Theoretische Philosophie)

 

- Universität Leipzig, 23. Oktober 2002, "Kunst als Quelle von Erkenntnis?"

(Gastvortrag)

 

 - Universität Osnabrück, 31. Oktober 2002, "Naturalismus und  Alltagspsychologie" (Bewerbungsvortrag für eine C3-Professur für Philosophie der Kognition)

 

- Universität Erfurt, 5. November 2002, "Worum geht es in der Ethik des Meinens?" (Bewerbungsvortrag für eine C3-Professur für Wissenschaftsphilosophie)

 

- Ruhr-Universität Bochum, 18. Dezember 2002, "Ersetzt die Wissenssoziologie die Wissenschaftstheorie?" (Gastvortrag)

 

- Universität Bremen, 30. Januar 2003, "Ersetzt die Wissenssoziologie die Wissenschaftstheorie?" (Gastvortrag)

 

- Eberhard-Karls-Universität Tübingen, 17. Februar 2003, "Kunst und Emotion: Zum Paradox der Fiktion" (Bewerbungsvortrag für eine C3-Professur für Philosophie mit dem  Schwerpunkt Sprachphilosophie und Philosophie des Geistes)

 

- Freie Universität Berlin, 19. Juni 2003, "Kunst und Emotion: Zum Paradox der Fiktion" (Gastvortrag)

 

- Universität Mainz, 4.-6. September 2003, "On the Prospects for Virtue Contextualism", (Beitrag zur internationalen Tagung Contexualist Approaches to Epistemology)

 

- Walberberger Institut Bornheim, 30. September 2003, "Danto, Warhol und die Natur der Kunst" (Eingeladener Vortrag zu einer Tagung "Der Rangstreit zwischen Philosophie und Kunst")

 

- Universität Klagenfurt, 7. Mai 2004, "Wissenssoziologie statt Wissenschaftstheorie?" (Eingeladener Vortrag zu einem interuniversitären Symposium der Karl Popper Foundation Klagenfurt zum Thema "Was bleibt vom Positivismusstreit?")

 

- Freie Universität Berlin, 8. Juli 2005, "Warum Tugenderkenntnistheorie?", (Gastvortrag)

 

- Technische Universität Berlin, 9. September 2010, "Brauchen wir eine neue Agenda für die Erkenntnistheorie?" (Eingeladener Vortrag zur 1. Berliner Meta-Erkenntnistheorie Tagung Epistemology Futures am 9. und 10. September 2010)

 

- Universität Bremen, 9. Februar 2011, "Was tun, wenn wir nicht einer Meinung sind? - Zur Erkenntnistheorie des Dissenses" (Gastvortrag)

 

- Katholische Tagungsstätte "Die Wolfsburg", Mülheim an der Ruhr, 30. März 2011, "Zur Definition, methodischen Rolle und epistemischen Bewertung von Intuitionen - Kommentar zu Thomas Grundmanns Beitrag 'Die Unhintergehbarkeit von Intuitionen in der Philosophie'" (Workshop der Deutschen Gesellschaft für Philosophie und der Deutschen Analytischen Gesellschaft für Philosophie vom 29. bis 31. März 2011)

 

- Ruhr-Universität Bochum, 7. Juni 2011, "Epistemology of Disagreement and Disagreement in Epistemology" (Gastvortrag)

 

- Freie Universität Berlin, 30. Juni 2011, "Erkenntnistheorie des Dissenses und Dissense in der Erkenntnistheorie - Grundprobleme sozialer Erkenntnistheorie" (Vortrag in Holm Tetens' Forschungskolloquium)

 

- Universität zu Köln, 13. Juli 2011, "Disagreement about Epistemology of Disagreement" (Gastvortrag in Thomas Grundmanns Forschungskolloquium)

 

- 34. Internationales Wittgenstein Symposium Epistemology in Kirchberg, 7. - 13. August 2011, "The Significance of Disagreement in Epistemology" (Eingeladener Vortrag am 11.8. 2011)

 

 - Technische Universität Berlin, 2. Berliner Meta-Erkenntnistheorie Tagung vom 1. - 3. September 2011, "Why and How to Socialize Epistemology?"

(Eröffnungsvortrag am 1.9. 2011)

 

- Universität zu Köln, Sandy Goldberg Summer School vom 7. - 10. September 2011, "Social Epistemology, Extended Process Reliabilism, and Intellectual Autonomy" (eingeladener Vortrag am 8.9. 2011)

 

- Universität Erlangen, Workshop "50 Jahre Gettier" am 6. und 7. Juni 2013, "Warum ist Gettiers Herausforderung so einflussreich und zugleich problematisch?" (eingeladener Vortrag am 6.6. 2013)

 

- Universität zu Köln, Duncan Pritchard Summer School vom 23.-27.9. 2013,

"Why to Adopt Epistemological Disjunctivist Neo-Mooreanism?" (eingeladener Kommentar)

 

- Universität Luxemburg, Workshop "Epistemic Justification and Reasons" am 1. und 2. November 2013, "Theoretical Reasons and Epistemic Justification" (eingeladener Vortrag)

 

- Freie Universität Berlin, Workshop "Dimensionen der  Menschenwürde"" am 16. und 17. Januar 2014, "Der Begriff der Würde - Vorüberlegungen zu einer adäquaten Explikation" (Vortrag am 16.1. 2014)

 

- Universität Duisburg-Essen, Arbeitstagung "Autorität der ersten Person" am 13. und 14. März 2014: "Die Autorität der ersten Person - Was ist das Problem? Und wo könnte die Lösung liegen?" (eingeladener Vortrag am 13.3. 2014)

 

- Freie Universität Berlin, International Conference "Testimony /Bearing Witness - Current Controversies and Historical Perspectives", January 15-17, 2015: "Is Testimony an Epistemically Special Source of Knowledge?" (eingeladener Vortrag am 16.1. 2015)

 

- Universität Zürich, Ringvorlesung "Dissens - Disagreement" im Frühlingssemester 2015: "Erkenntnistheorie des Dissenses und Dissense in der Erkenntnistheorie - Der Fall epistemischer Intuitionen" (eingeladener Vortrag am 16.3. 2015)

 

- Technische Universität Berlin, Kolloquium "Intuitionen" im Sommersemester 2015: "Warum, wofür, welche und wessen Intuitionen?" (eingeladener Vortrag am 28.4. 2015)

 

- Universität zu Köln, Workshop on Quassim Cassam's Self-Knowledge for Humans: "On the Nature and the Value of Substantial Self-Knowledge" (eingeladener Vortrag am 5.7. 2015)

 

- Universität Osnabrück, GAP 9, Kolloquium Philosophy in the Face of Peer Disagreement (Organisation: Thomas Grundmann, Köln und Dirk Koppelberg, FU Berlin) "Does Disagreement in Philosophy Lead to Skepticism?" (eingeladener Vortrag am 14.9. 2015)

 

- Universität zu Köln, Tagung "Soziale Erkenntnistheorie" vom 24.6. - 26.6. 2016: "Ist die Ethik des Bezeugens für die Erkenntnistheorie des Zeugnisses anderer ausschlaggebend?" (eingeladener Vortrag am 25.6. 2016)

 

- Philipps Universität Marburg, Institutskolloquium SoSe 2017 "Unsinn, Quatsch und Bullshit: Diesseits und jenseits rationaler Kritik": "Erkenntnistheorie des Dissenses und Dissense in der Erkenntnistheorie - Die Signifikanz epistemischer Intuitionen" (eingeladener Vortrag am 25.4. 2017)